Während meiner Ausbildung zur Gärtnerin habe ich Hortensien keine große Beachtung geschenkt. Woran das lag, weiß ich gar nicht mehr. Vielleicht haben wir im Garten auch einfach zu viele Hortensien gehabt. Ich kann es euch nicht erklären. Jetzt ein paar Jahre später, finde ich sie zauberhaft und sie zaubern eine gewisse Magie ins Beet. Vorallem können sie mit anderen Pflanzen schön kombiniert werden. Aber auch als alleinstehende Pflanze im Beet, haben sie in den letzten Jahren ein Comback erlebt. Die unendliche Vielfalt der Hortensien wurde in den letzten Jahren weiterentwickelt. Es gibt sehr viele unterschiedliche Sorten, die sich in den unterschiedlichen Merkmalen unterscheiden oder im Beet gut ergänzen.

dsc_1615
Die Hortensie im Halbschatten in meinem Garten!

Die Hortensien lieben einen halbschattigen bis schattigen, windgeschützten  Standort im Beet. Unsere Hortensien haben ihren Platz hinter unsere Terrasse und sie werden durch die Holzwände vor dem Wind geschützt. Für diese Wohlfühl-Oase beschenken sie uns mit ihren zahlreichen Blüten. Ihre Blütezeit ist von Juni bis Oktober, je nach Witterung. Durch den diesjährigen heißen Sommer und warmen Herbst stehen sie immer noch in voller Blüte. Das finde ich echt magisch und zeigt mir, dass Hortensien sich gut an die vorkommenden Witterungen anpassen kann. Wichtig dabei ist nur, dass Hortensien regelmäßig mit Wasser versorgt werden, um so diese zauberhafte Pracht zu gewährleisten. In Kombination mit den Kletternrosen und einer Buchsbaumkugel herrscht eine ausgewogene, magische Harmonie in diesem kleinen Beet am Rand der einen Rasenfläche.

pinke kleine Blüte Hier steht die Blüte komplett im Mittelpunkt. Sie setzt sich aus vielen kleinen einzelnen Blüten zusammen.

Das Magische an Hortensien ist wirklich die Blüte. Das Blatt schreibt zwar auch seinen Charakter haben, aber im Mittelpunkt der gesamten Pflanze ist einfach die Blüte. Auf dem Grundstück meiner „Schwiegereltern“  haben die Hortensien eine so guten Standort, dass sie sich magisch präsentieren und zeigen wollen, hier gehören sie hin. Nicht nur der halbschattige bis schattige Platz bekommen sie, auch den saueren Boden (pH-Wert um 4) umgeben sie. Sie stehen einzeln an ihren Platz, aber das schadet dem gesamt Bild irgendwie nicht.  Ich bevorzuge sie zwar in Kombination, aber jeder hat einen eignen Gärtnergeschmack.

Manche finden die Kultivierung von Hortensien schwierig, aber mit ein bisschen Übung und Geduld kann jeder diese tolle Pracht erzeugen und sich die Magie ins Beet holen. Den Standort der Hortensien habe ich bereits erwähnt, genauso wie die Bodenverhältnisse.Wer Hortensien im Kübel kultiviert, der sollte fertige Hortensienerde verwenden. Dort sind alle Bedingungen, die eine Hortensie braucht vorhanden. Man kann diese Erde auch mal zwischendrin, um die  Hortensien im Beet verteilen. Wichtig ist dann, die ersten 4 Wochen keinen Dünger zu verwenden! Welcher Dünger benötigen Hortensien? Für die optimale Nährstoffversorgung benötigt ihr einen speziellen Hortensien-Dünger. Dieser besitzt alle Nährstoffe, die eine Hortensie für ihren Wuchs und für die Blütenpracht braucht. Wir selber, verwenden keinen Dünger. Trotzdem wachsen und gedeihen unsere Hortensien hervorragend. Ob man einen Dünger verwendet, muss jeder für sich entscheiden. Ich habe für mich entschieden, die Hortensien nicht zu düngen, sondern so wachsen zu lassen, was ihnen unser Beet her gibt. Jeder sollte aber seine eignen Erfahrungen in der Kultiverung der Hortensien machen. Nur Mut!!

Jetzt zeige ich euch noch ein bis drei Bilder von der Blütenpracht der Hortensie!

Blüte pink

weiße Blüteblaue tellerhortensie

In allen Bilder zeigt sich die Hortensie in den klassischen Farben. Besonders schön finde ich, dass Zusammenspiel zwischen Blüte und Blatt.

Viel Spaß beim Kultivieren der Hortensien und nur Mut dazu!

Eure Sandra

 

 

Ein Kommentar zu „Hortensie, eine magische Pflanze im Beet!

  1. Hallo, ein wirklich informativer Bericht . Wir haben einige Hortensien im Garten, halbschattig gefällt ihnen am besten. Die Trockenheit hat ihnen diesen Sommer sehr zugesetzt. Ich hoffe, sie erholen sich wieder… ;-). Hortensien blühen lange und die Blüten halten ewig, auch wenn sie ihr Erscheinungsbild bzw. Farbe ändern. Sieht toll aus – ebenso wie die herbstliche Blätterfärbung. Ich mag Hortensien!
    Herzliche Grüße, Birthe

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s