In dem Blog-Beitrag „Pflanzenkombinationen mit Heide“ habe ich euch gezeigt, wie die Heide mit anderen Herbstpflanzen in Szene gesetzt werden kann. Die Heide lässt sich wunderbar mit anderen Herbstpflanzen kombinieren. Aber nicht nur als Pflanze findet die Heide ihren Einsatz, auch in der Floristik wird die Heide sehr schön angewendet. Daher möchte ich euch zeigen, wie man aus Heide einen dekorativen Kranz binden kann.

Für den Heide-Kranz sind nur wenige Materialien nötig:

  • Heide, die Sorte spielt keine Rolle. Es kann jede Farbkombination verwendet werden. Liegt natürlich am persönlichen Geschmack oder für die Verwendung
  • Wickeldraht
  • Taschenmesser
  • evtl. Kranzrohling

Die Materialien auf einem Blick!

Als Grundlage für den Heide-Kranz könnt ihr euch aus Draht eine Unterlage basteln oder ihr verwendet einen fertigen Kranzrohling. Ich habe mir eine Unterlage aus Draht hergestellt.

Für das Drahtgeflecht einfach die gewünschte Form biegen. Damit sie stabil ist, mehrfach die Form umwickeln.

Als nächstes werden die Triebe der Heide zurecht geschnitten. Es sollten relativ lange und gleichmäßige Triebe verwendet werden. Zwischen drin können auch die etwas kleineren Triebe eingearbeitet werden.

Sobald die Vorbereitungen abgeschlossen sind, kann es losgehen mit dem Binden des Kranzes.

Zu Beginn wird ein kleiner Strauß aus Heide gelegt und mit dem Draht an das Drahtgeflecht gebunden. Dies wird ein zweites Mal durchgeführt. Danach werden die Heide-Triebe ordentlich angelegt und mit dem Wickeldraht umwickelt. Die Triebe sollten so angelegt werden, dass der Draht der letzten befestigen Triebe verdeckt werden.

Der Start des Heide-Kranzes mit den ersten Trieben!

Im unteren Bereich der Triebe wird der Draht kräftig umwickelt, damit die Triebe gut halten.

Jeder kleine Heidestrauß findet seinen Platz im Kranz. Wichtig ist, dass ihr in eine Richtung bindet, damit die Heide-Triebe harmonisch miteinander wirken!

Wenn ihr alle Triebe eingearbeitet habt, dann habt ihr am Ende einen wunderschönen Kranz aus Heide.

Viel Spaß beim Nachmachen und genießt den Herbst!

Eure Sandra