Der Wonnemonat Mai ist endlich da. Nur noch wenige Tage, wo wir mit Frost rechnen müssen. Jetzt ist die große Pflanzzeit da. Diese wird natürlich ausgiebig genutzt.

Mein Garten-Tipp befasst sich mit dem Pflanzen der Tomaten!

Ab dem 15.5 dürfen Tomaten in die Beete. Ab diesem Datum wird es keine Frost-Nächte mehr geben. Wer natürlich ein Gewächshaus besitzt und das Frost frei halten kann, der kann die Tomaten in die Erde setzen. Bevor es ins Freiland geht, solltet ihr die jungen Tomatenpflanzen ein wenig abhärten. Einfach tagsüber an einen schattigen Platz stellen und abends wieder rein nehmen. Das bis zum Einpflanzen wiederholen.

Zum Einpflanzen: Die Tomaten sind Starkzeher und brauchen über den Sommer ordentlich Nährstoffe. Ihr könnt in das Pflanzloch eine Handvoll Tomatendünger (Langzeitdünger) einbringen. Sofort ist die Tomate mit Nährstoffen versorgt. Das Pflanzloch sollte ein wenig größer sein, als der Topfballen. Dünger und ein wenig Wasser ins Loch und dann sehr gerade die Tomatenpflanze setzen. Alles ordentlich mit Erde zu füllen und fest drücken . Zum Schluss bereits den Stab gerade in der Nähe der Pflanze stecken. Damit die Tomate stabil wächst. Nur noch angießen und ersten bisschen wachsen lassen.

Viel Spaß bei der Kultivierung der Tomaten und später wünsche ich euch eine ertragreiche Ernte. Eure Sandra