Der Juli ging ziemlich schnell vorbei und ich frage mich, wo ist die Zeit geblieben. Die Terrasse ist jetzt auf ihren Höhepunkt angekommen. Alles blüht und erstrahlt in bunten Farben! In diesem Jahr kultiviere ich hauptsächlich Kräuter auf der Terrasse, in der alten Obstkiste, sowie in Kübel. Ich verwende sie regelmäßig beim Kochen.

Ansonsten lädt die Terrasse zum Verweilen ein. Mit dem neuen Gasgrill können wir auch regelmäßig draußen grillen oder andere Gerichte zaubern. Es ist immer wieder unsere persönliches Highlight an Ende eines ausgeglichen Tages.

Rückblick auf den Juli:

Pflanzen wurden ausgeputzt und einige wurden ergänzt. So das die Kübel wieder schön aussehen mit ihrer Blütenpracht. Die Schneeflockenblume und das Mittagsgold haben eine kleine Blühpause gemacht. Jetzt fangen sie von neuem an ihre Blütenpracht uns zu zeigen.

Das kleine Regal ist endlich fertig geworden. Mit verschiedenen Kräuter bilden sie zusammen mit dem Grill eine Art Outdoor-Küche. So das man draußen kochen und genießen kann.

Leider lässt die Gemüse Ernte sich ziemlich viel Zeit. Manches ist gar nicht erst gewachsen oder hat keine Frucht angesetzt. Es ist ein einziges, spannendes Abenteuer!

Zu Guter Letzt sind einige Lichtquellen hinzu gekommen und lassen in den Abendstunden die Terrasse im warmen Licht erstrahlen.

Der August:

Das kleine Beet, welches letztes Jahr entstanden ist, muss unbedingt ein wenig aufgepimpt werden. Eine konkrete Idee hab ich bis jetzt noch nicht. Wahrscheinlich wird der Spindelstrauch kleiner und andere Stauden werden gepflanzt oder der Weg wird mit Lichtelementen in Szene gebracht.

Ansonsten hoffe ich auf meine erste Gemüse-Ernte von der Terrasse.

Einfach ein paar Stunden genießen und sich erfreuen, dass ich so einen schönen Terrassen-Garten habe.

Eure Sandra