Die Zeit ist auf Winter gestellt und die Terrasse auch. Ich kann es kaum glauben, dass die Gartensaison vorbei ist. Wenn ich Rückblickend zurück denke, war es eine schöne erste Saison als Terrassen-Gärtnerin! Für den November habe ich nur Kleinigkeiten auf der Terrasse vor.

Als Erstes möchte ich euch noch einen Rückblick auf den Oktober geben. Aus der kleinen Ideensammlung habe ich ein paar Dinge umgesetzt, wie zum Beispiel das Anlegen des kleinen Beetes (siehe Beitrag: „Ein neues Beet, dass nächste Highlight für die Terrassen-Gärtnerin“).

So war der Oktober !

Das kleine Beet wurde angelegt und hat die erste Bepflanzung bekommen. Außerdem sind Tulpenzwiebeln gesetzt für den perfekten Start in das Frühjahr!

Damit die Vogeltränke optisch nicht so langweilig aussieht, bin ich dabei mit wenig Arbeitsaufwand sie hübsch zu gestalten. Ein kleiner Anfang ist bereits erfolgt. Im nächsten Jahr wird sicher, die eine oder andere Ergänzung erfolgen.

Im Weiteren wurde eine weitere Schicht Rindenmulch als Winterschutz verteilt. Leider habe ich es aus zeitlichen Gründen nicht geschafft, die eine bepflanzte Obstkiste in ein neues Erscheinungsbild zu versetzen. Dies wird im nächsten Jahr nachgeholt!

Der Plan für November!

Die Kübel komplett winterfest machen. Einige Pflanzen vertragen die Kälte nicht und brauchen dementsprechend Schutz. Der Winterschutz wird garantiert dekorativ aussehen. Neben der Abdeckung durch Vlies und Jutesack wird es auch ein Schutz aus Tannenzweige geben. So kommt zusätzlich die erste Winterstimmung auf.

Vielleicht komme ich noch dazu, den Spinat und Blattsenf zu ernten!

Eure Sandra