Buchrezension: Alys Fowler: Plant Love – Die perfekte Zimmerpflanze für jede Ecke!

Anmerkung: Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung für den Ulmer Verlag GmbH. Alle Bilder wurden von Sandra Harmel fotografiert und bearbeitet.

In der Gartenfreien Zeit kümmere ich mich, um meine Zimmerpflanzen und baue sie in meine jahreszeitlichen Dekorationen mit ein. Aber für welche Ecke, welche Zimmerpflanze geeignet ist, lese ich gerne nach. Daher möchte ich euch dieses informative Zimmerpflanzenbuch von Alys Fowler vorstellen.

Inhalt:

Das Buch „Plant Love- Die perfekte Zimmerpflanze für jede Ecke “ umfasst die komplette Thematik Zimmerpflanzen. Dabei wird jede Ecke in der Wohnung angesprochen, wo man trotz wenig Licht Zimmerpflanzen halten kann.

Aufbau des Buches:

Bereits das Titelbild ist von der Autorin passend zum Thema des Buches abgestimmt. Die Gestaltung ist sehr attraktiv und die Zimmerpflanzen kommen gut zur Geltung. Der Buchrückentext wurde informativ verfasst und spricht den Leser direkt an.

Das Inhaltsverzeichnis ist kurz und knapp gehalten, aber dadurch wirkt das Buch strukturiert.

Innerhalb der Texte sind klare Überschriften sichtbar und die komplette Schriftgröße der Texte ist gut leserlich. Alle Pflanzenbilder haben eine sehr hohe Qualität und jedes Detail der Zimmerpflanzen sind gut zu erkennen.

Über das Buch: Mein persönlicher Eindruck!

Gleich zu Beginn des Buches befindet sich ein sehr strukturierter Pflanzenfinder. So findet der Leser schnell und unkompliziert die Zimmerpflanze, die ihn interessiert.

Für Einsteiger in die Thematik Zimmerpflanzen hat die Autorin einen kleinen Grundkurs aufgeschrieben. Auf diesen Seiten kann der Leser alles nachschlagen, welche Pflege so eine Zimmerpflanze benötigt. Für den Profigärtner dient es sehr gut zur Auffrischung seines Wissens.

Die Porträts der einzelnen Zimmerpflanzen sind umfangreich aufgeschrieben. Besonders gut, finde ich, dass die Pflanzenporträts nach ihren Gruppen aufgeteilt sind zum Beispiel Kakteen oder Palmen. So ist alles geordnet. Es ist mal eine andere Sortierung.

Fazit:

Das komplette Buch ist von der ersten Minute an informativ und der gesamte Inhalt ist verständlich geschrieben.

Eure Sandra

Gärtnerin, ein Beruf aus Leidenschaft!

Wer aufmerksam meinen Blog „Sandras Gartenwelt“ verfolgt, weiß das mein Beruf Gärtnerin im Zierpflanzen ist. Nun möchte ich euch gerne mehr über meinen Beruf berichten. Gärtnerin ist für mich mehr als nur ein Beruf. Ich liebe es mit Pflanzen zu arbeiten und Pflanzenarrangements zu gestalten, genauso die Beratung von Kunden.

Der Beruf des Gärtners ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Es gibt verschiedene Fachrichtungen:

  • Stauden
  • Baumschule
  • Obstbau
  • Gemüsebau
  • Garten-und Landschaftsbau
  • Friedhof
  • Zierpflanzenbau

Als die Entscheidung gefallen ist, Gärtnerin zu werden, war bereits klar, dass es die Fachrichtung Zierpflanzenbau sein soll. Warum gerade Zierpflanzenbau?

Die Fachrichtung Zierpflanzenbau ist abwechslungsreich und man lernt sehr viel über Pflanzen. Das Pflanzenwissen ist sehr umfangreich. Zimmerpflanzen, Beet-und Balkonpflanzen genauso wie die Pflanzen aus den anderen Fachrichtungen.

Neben den umfangreichen Pflanzenwissen lernt man, wie Pflanzen produziert werden. Dabei handelt es sich um die Vermehrung von Zierpflanzen. Aussaat von Pflanzensamen oder über Pflanzenteile. Bestimmte Kulturen werden auch im Glas, die In-vitro Vermehrung zum Beispiel bei Orchideen.

Im Gartencenter gehören Kundenberatung und die Pflege der Pflanzen zu den Hauptaufgaben. Es ist vielseitig und die Fragen der Kunden sind immer interessant und fordern so unserer Fachwissen.

Ein Beruf mit viel Abwechslung und vermittelt viel Wissen rund um das Pflanzenreich! Eure Sandra

Zimmerpflanzen stylisch in Szene setzen!

Ich glaube, Zimmerpflanzen erleben ein Comeback! Eine grüne Oase sorgt für ein wohnliches Gefühl. So ein Dschungel von Grünpflanzen ist sehr attraktiv und man kann herrlich entspannen vom Alltag oder entspannt am Schreibtisch arbeiten.

Es gibt ein sehr großes Angebot an attraktiven Zimmerpflanzen. Viele Zimmerpflanzen fallen durch ihr Blattwerk, ihre Wuchsform oder durch ihre leichten Pflege auf.

Das Blatt von der Efeutute fällt durch sein Muster auf. Entweder wächst er hängend oder er wird mit Hilfe von Stäben nach oben gezogen.

Besonders grüne Zimmerpflanzen sind in ihrer Beliebtheit gestiegen. Ich selber finde grüne Zimmerpflanzen sehr interessant und liebe es sie immer wieder neu in Szene zu setzen.

Nur Zimmerpflanzen einfach hinstellen ist sicher auf Dauer langweilig. Das muss nicht sein! Mit vielen attraktiven Dekorationselemente werden sie zum absoluten Hingucker. Da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich finde es schön, wenn mit Licht dekoriert wird. Es hellt alles in den Abendstunden ein wenig auf. Besonders jetzt in der Winterzeit!

Auch ist es schön, wenn einzelne Zimmerpflanzen erhöht stehen. Kommt aber auf die entsprechende Pflanze an. Denn zu große Pflanzen können zu übermächtig wirken. Daher sollten kleinere Pflanzen erhöht dargestellt werden. Sie können sonst vielleicht untergehen und kommen so besser zur Geltung. Welche Materialien sich als Podest eignen, sollte vorher ausprobiert werden. Zum Beispiel können umgedrehte Schüsseln sein oder ein Einmachglas mit Dekoration. Im Gartenfachhandel gibt es sicher das ein oder andere Gestell, um bestimmte Erhöhungsebenen zu erzielen.

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, damit eure Zimmerpflanzen ein Highlight werden. Eure Sandra