Die Vorteile eines Hochbeetes!

Das Gärtnern mit Hochbeeten ist gerade Topaktuell und damit ihr sofort durchstarten könnt, möchte ich euch im zweiten Beitrag aus der Beitragsreihe „Gärtnern mit Hochbeeten“ über die Vorteile berichten.

Ich finde nur Vorteile, wenn ich vom Thema Hochbeet höre. Als wir das erste Hochbeet, eigene Konstruktion gebaut haben, ging es uns darum das Oma rückenschonend Gemüse anbauen könnte. Für mich, der größte Vorteil, den das Hochbeet aufzuweisen hat.

Unser erstes Hochbeet. Marke Eigenbau.

Ein weiterer sehr nützlicher Vorteil ist, dass ein Hochbeet eine sehr lange Nutzdauer bescheinigt wird. Natürlich sollte jedes Jahr die Erde aufgefüllt werden, aber das sind nur kleine Arbeiten, die vor der Gemüsesaison ausgeführt werden.

Reparaturen fallen fast immer nach der Saison an, aber man hat Jahre lang was von den Hochbeeten.
Hier musste nur die Erde aufgefüllt und kleine Reparaturen vorgenommen werden. Seit 2013 steht dieses Hochbeet.

Die Gemüsekulturen bekommen einen ordentlichen Wachstumsvorsprung. Das liegt an der Wärme, die sich bereits im Inneren des Hochbeetes befindet. Durch diese Wärme können Pflanzen sofort ihr Wachstum aufnehmen. In den flachen Gemüsebeeten ist diese nützliche Wärme eher gering vorhanden.

Das Unkraut jäten ist kaum vorhanden. Einige Unkraut gelangen ab und zu auch ins Hochbeet, aber im Gemüsebeet ist es viel mehr. Dadurch spart ihr wertvolle Zeit, die ihr für andere Arbeiten oder zum Genießen nutzen könnt.

Mein persönlicher Vorteil für das Gärtnern mit den Hochbeeten ist, dass es optisch viel besser aussieht, als so ein Gemüseacker, wie es noch bei meinen Großeltern der Fall war.

Natürlich gibt es sicher noch viel mehr Vorteile, aber die aufgeführten Vorteile sind mir sehr wichtig. Eure Sandra

Im Garten ist immer was los!

In unserem Familiengarten ist in letzter Zeit einiges schon passiert. Ich konnte es einfach nicht glauben, welche Gartenprojekte mein Papa schon angefangen. Mein diesjährige Gartenschwerpunkt liegt auf die Kultivierung der Tomaten. 

Eines der Gartenprojekte ist der Sichtschutz aus Paletten mit Bepflanzung. Die ersten Pflanzen sind bereits eingezogen. Durch den Schutzlack und den farbenfrohen Frühjahrspflanze und Kräutern sind die langweilen Paletten ein absoluter Hingucker.  Bin schon ziemlich neugierig, wie das alles im Sommer und auch im Herbst aussieht. Eine schöne Idee, die wir geplant haben und umgesetzt wurde.

Kaum vorstellbar, aber wahr, unser Gemüse-Anbau wird sich vergrößern. Es macht Spaß zusammen als Familie Gemüse zu säen beziehungsweise zu pflanzen und zu Ernten. Besonders toll, finde ich,  dass mein Sohn sieht, wie Gemüse wächst und es auch noch lecker schmeckt.  Einen Anbauplan mach ich jedes Jahr,  aber natürlich halten wir uns nicht wirklich dran.

Unsere Gemüsebeete. Viel Platz für das Kultivieren nach dem Prinzip der Mischkultur.

Ich liebe den Garten, besonders im Frühjahr. Alles fängt an aufzutreiben und man erahnt langsam wie der Sommer wird. Jetzt beginnt erst die Gartensaison 2021 im Familiengarten. 

Natürlich gibt es noch viel zu tun. Der Kräuterturm und der Blühturm müssen Sommerfit bekommen. Genauso die Beete. Aber das kommt im Laufe des Frühjahrs.

Eure Sandra

Ich liebe das Gärtnern mit Hochbeeten!

Das Gärtnern mit Hochbeeten macht mir sehr viel Spaß. Da ich feststelle habe, dass es Vielen von euch auch so geht, möchte ich eine kleine Beitragsreihe zum Thema Gärtnern mit Hochbeeten starten.

Besonders toll ist, dass man einen geringen Platzbedarf benötigt. Wie groß euer Hochbeet sein soll, entscheidet ihr. Wir haben in unseren Garten ein Großes, sowie drei kleine Hochbeete. Das große Hochbeet ist eine eigne Konstruktion und unser erster Versuch mit dem Thema Gemüseanbau im Hochbeet. Da es uns sehr viel Freude bereitet in dieser Weise Gemüse anzubauen, folgten drei weitere kleine Hochbeet . Unsere Hochbeete stehen auf dem alten Gemüseacker meiner Großeltern. Irgendwie cool!

So stehen aktuell die Hochbeete auf dem alten Gemüseacker meiner Großeltern.

Ich liebe die Abwechslung im Hochbeeet. Es muss nicht immer das selbe Gemüse kultiviert werden. Die Kombination aus Gemüse und Blumen finde ich sehr spannend. Für solche Kombinationen lässen sich die Hochbeete sehr gut nutzen. In der letzten Gartensaison wurde sie im großen Hochbeet getestet und es war ein herrliches Bild: Bohnen, Tagetes, Kartoffel, Lauch nur um einige zu nennen.

Ein Hochbeet lädt sehr zum expermentieren ein. Das stelle ich jede Gartensaison fest und das macht einfach nur Spaß!

Auf in eine neue Gartensaison mit den Hochbeeten! Eure Sandra

Meine Gartenprojekte 2021!

In dieser Gartensaison stehen wieder einige Gartenprojekte auf meiner Gartenliste. Ich liebe es, Gartenprojekte zu planen und umzusetzen! Zwei große Projekte stehen auf unseren Gartenplan.

Ein Sichtschutz aus Paletten!

Paletten spielen bei unseren Garten eine zentrale Rolle. Jetzt steht das nächste Paletten sinnvoll nutzen im Garten auf dem Plan. Wir möchten gerne aus Paletten einen attraktiven Sichtschutz mit schöner Bepflanzungen bauen.

So in etwa, wird der Sichtschutz aussehen.

Damit die Pflanzen in die Paletten gut wachsen können, werden entsprechende Behälter eingebaut.

Wie das alles am Ende aussieht, weiß ich jetzt noch nicht. Ein spannendes Projekt!

Das Gemüsebeet zwischen den Hochbeeten!

Drei Hochbeete stehen bereits im Garten. Das Vierte wird demnächst aufgebaut und mit Gemüse bestückt. Der Gemüse-Anbau erfolgt wieder in einer Mischkultur.

Unsere Mischkultur in der Gartensaison 2020.

Zwischen dem großen Hochbeet und dem einen kleinen möchten wir ein Gemüsebeet neu anlegen, um vielleicht größer Gemüsekultur anzubauen. Vielleicht Weißkohl oder Rotkohl, konkret ist es noch nicht festgelegt. Das neue Gemüsebeet wird mit einer schönen Beetumrandung optisch in Szene gesetzt. Ich bin jetzt schon ziemlich gespannt, wie das alles aussehen wird.

Ich denke weitere Gartenprojekte werden im Laufe der Gartensaison entstehen. Eure Sandra

Winter Wonder Land im Garten und auf der Terrasse!

Die Wintermagie im Garten!

Der Garten ist zur jeder Jahreszeit mein persönliches Highlight, egal ob Sommer oder Herbst. Aber der Winter hat irgendwas Magisches. Das winterliche Wetter (egal ob Regnerisch oder mit Wintersonne) produziert unterschiedliche Bilder in den Garten.

Man bekommt Lust neue Gartenprojekte zu Planen. Natürlich werden im Winter auch die unschönen Ecken sehr deutlich sichtbar. Mich stört das überhaupt nicht. Das macht den Garten aus.

Bei meinem Gartenrundgang findet ich garantiert die ein oder andere Überraschung. Die Frühlingsanemone zeigt jetzt bereits ihre rote Blüte.

Der Salbei ist ziemlich robust, hoffentlich bleibt das auch so. Wäre schade, wenn er kaputt gehen würde.

Die winterlichen Sträucher zeigen beeindruckend ihr Blüte. Der Winterjasmin mit seinen gelben Blüten und der Schneeball in Rosa machen das winterliche Gartenbild komplett.

Der zauberhafte Terrassen-Garten im Winter!

Nicht nur der Garten ist im Winter ein Highlight, auch mein kleiner Terrasse-Garten macht im Winter eine attraktive Figur. Ein traumhafter Anblick der sich vor dem Wohnzimmer bildet.

Die unterschiedlichen Lichtverhältnisse bilden immer wieder ein neues Bild. Es ist ein atemberaubendes Schauspiel.

Mein persönliches Highlight ist die Terrasse im weißen Mantel. Das erste Jahr, wo die Terrasse in einer weißen Pracht getaucht ist.

Ich hoffe, eure Gärten, Balkone oder Terrassen sind auch ein Winter Wonder Land! Eure Sandra