Die Gartenaufgaben im Februar.

Schnee, Schnee wohin man schaut! Garten, Balkon und die Terrasse liegen unter einer weißen Decke. Ich kann es selber kaum glauben. Ich werde euch trotzdem über die Gartenaufgaben im Februar einen kurzen Überblick geben.

Die eingeschneite Terrasse hell erleuchtet!

Töpfe für die Gartensaison vorbereiten. Sie putzen und von Erdresten befreien. Einige können verschönert werden, mit dem passenden farblichen Anstrich. Denn farbliche Töpfe bringen gute Laune!

Die Arbeitsgeräte aus dem Schuppen können sicher auch eine kleine Grundreinigung gebrauchen. Dies kann man gut in der beheizten Laube vornehmen. Mit einem Heißgetränk, macht diese Gartenarbeit auch Spaß!

Kaum zu glauben, aber die ersten dicken Bohnen dürfen gesät werden, sobald es der Boden zulässt. Vorher kann man den Boden vorbereiten und das vorhandene Unkraut entfernen. Nur wenn der Boden nicht gefroren ist, sondern aufgetaut ist.

Jetzt können die ersten Pflanzen vorgezogen werden, wie Chilis und Paprika und Tomate.

Mach dir einen Pflanzplan! So kannst du genau sehen, wo welches Gemüse oder welche Blumen gepflanzt werden. Plane weitere Projekte, welche du im Garten oder Balkon, Terrasse machen möchtest. Zum Beispiel einen Sichtschutz aus Paletten.

Die nächsten Gartenaufgaben gibt es wieder im März! Eure Sandra

Die Gartenaufgaben im Januar!

Januar ohne Garten!? Das geht gar nicht. Die großen Gartenarbeiten liegen noch in weite Ferne, aber die ein oder andere Gartenaufgabe gibt es trotzdem. Hier gebe ich euch einen kleinen Überblick, was ihr im Januar für den Garten oder im Garten erledigen könnt.

Die Christrosen stehen jetzt in voller Blüte.

Ich nutze immer die ruhige Gartenzeit, um mein Saatgut-Bestand zu sichten. So kann ich mir einen Überblick verschaffen, welches Saatgut vorrätig ist und welches ich nachbestellen muss.

(unbezahlte Werbung, weil Produkt und Firmenname zu erkennen ist)

Daraus kann man sehr gut einen Pflanzenplan erstellen und sehen, welche Pflanzen letztes Gartenjahr gut gewachsen sind. Damit ich meine Pflanzenpläne optimieren kann, lese ich zusätzlich Gartenbücher. Es macht mir sehr viel Spaß und lässt die Wartezeit zur neuen Gartensaison verkürzt.

Indoor-Gardening ist im Januar, dass Gärtnern im Winter. Einige Kräuter wachsen gerne auf der Fensterbank zum Beispiel Schnittlauch oder Basilikum. Neben Kräuter können auch Sprossen oder Kresse ausgesät werden. Sie kann man zum verfeinern des Salates verwenden.

Kreativität im Garten ist immer ein Hingucker! Viele Ideen kann man während der Gartensaison aus mangels Zeit nicht umsetzen. Jetzt, wo im Garten nichts großes anliegt, können die kreativen Ideen gebastelt, genäht oder gewerkelt werden. Lasst eure Kreativität freien Lauf und fangt an zu basteln!

Eine besondere Gartenaufgabe ist es, die weihnachtliche Dekoration weg zu räumen. Die Lichterketten bleiben, um die Terrasse im Dunkeln zu leuchten. Das Regal hat einen neuen winterlichen Look bekommen. Eure Sandra

Gärtnerin, ein Beruf aus Leidenschaft!

Wer aufmerksam meinen Blog „Sandras Gartenwelt“ verfolgt, weiß das mein Beruf Gärtnerin im Zierpflanzen ist. Nun möchte ich euch gerne mehr über meinen Beruf berichten. Gärtnerin ist für mich mehr als nur ein Beruf. Ich liebe es mit Pflanzen zu arbeiten und Pflanzenarrangements zu gestalten, genauso die Beratung von Kunden.

Der Beruf des Gärtners ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Es gibt verschiedene Fachrichtungen:

  • Stauden
  • Baumschule
  • Obstbau
  • Gemüsebau
  • Garten-und Landschaftsbau
  • Friedhof
  • Zierpflanzenbau

Als die Entscheidung gefallen ist, Gärtnerin zu werden, war bereits klar, dass es die Fachrichtung Zierpflanzenbau sein soll. Warum gerade Zierpflanzenbau?

Die Fachrichtung Zierpflanzenbau ist abwechslungsreich und man lernt sehr viel über Pflanzen. Das Pflanzenwissen ist sehr umfangreich. Zimmerpflanzen, Beet-und Balkonpflanzen genauso wie die Pflanzen aus den anderen Fachrichtungen.

Neben den umfangreichen Pflanzenwissen lernt man, wie Pflanzen produziert werden. Dabei handelt es sich um die Vermehrung von Zierpflanzen. Aussaat von Pflanzensamen oder über Pflanzenteile. Bestimmte Kulturen werden auch im Glas, die In-vitro Vermehrung zum Beispiel bei Orchideen.

Im Gartencenter gehören Kundenberatung und die Pflege der Pflanzen zu den Hauptaufgaben. Es ist vielseitig und die Fragen der Kunden sind immer interessant und fordern so unserer Fachwissen.

Ein Beruf mit viel Abwechslung und vermittelt viel Wissen rund um das Pflanzenreich! Eure Sandra

Gartenaufgaben im Dezember!

Der weihnachtliche Monat ist bereits im vollen Gange. Im Garten herrscht eine besinnliche Winterruhe. Ich finde, der Garten, sowie die Terrasse versprühen im Dezember eine ganz besondere Atmosphäre aus. Vielleicht geht es euch auch so!?

Auch wenn der Garten in seiner wohlverdienten Winterruhe ist, gibt es garantiert die ein oder andere Gartenaufgabe zu erledigen. Eine ganz wichtig Aufgabe ist es, den Winterschutz der frostempfindlichen Pflanzen zu kontrollieren und gegebenfalls die Pflanzen auch wässern.

Die Terrasse, der Garten oder der Balkon mit Lichterketten und weihnachtlichen Elementen passend zur Weihnachtszeit dekorieren. So entsteht eine warme Atmosphäre im Winter. Es sieht nicht alles dunkel aus.

Besonders in den Wintermonaten ist das Gärtnern in der Wohnung wieder angesagt. Die Zimmerpflanzen bekommen unsere volle Aufmerksamkeit. Kräuter können in der Fensterbank kultiviert werden. Gemüse wächst aus Gemüseresten ….. Man merkt dann schnell, dass die Wohnung zum Garten wird. Also mir geht das jedes Mal so!

Natürlich ist jetzt Zeit lecker Kekse zu backen und zu Basteln. Eure Sandra

Die Gartenaufgaben im November!

Es ist Mitte November und die Garten- und Balkonsaison ist zu Ende. Na gut, es gibt immer was zu tun. Ich möchte euch gerne jeden Monat in einem Beitrag berichten, welche Gartenaufgaben es zu erledigen gibt. Egal, ob es sich um einen Balkon, Terrasse oder Garten handelt.

Den Anfang dieser neuen Beitragsreihe macht der November. Es ist immer wieder erstaunlich, welche Garten-oder Balkonarbeiten noch anstehen. Ich finde aufs Neue immer wieder die ein oder andere Aufgabe, woran ich nicht gedacht habe. Daher kommt hier eine kleine Übersicht der anstehenden Gartenaufgaben!

Meine Gartenaufgaben im November!

Winterschutz!

Der Winterschutz muss her, für die frostempfindlichen Pflanzen. Mit Jutesack können die frostempfindlichen Pflanzen vor Frost geschützt werden und es sieht auch noch dekorativ aus. Ein schöner Winterschutz ist auch, Pflanzen mit Tanne abzudecken. Es sieht sehr schön aus und bringt weihnachtliche Stimmung.

Blumenzwiebel in die Kübel und Beete setzen!

Jetzt ist die letzte Gelegenheit die Blumenzwiebel in leer gewordene Kübel, Balkonkästen oder in vorhandene Lücken zu setzen. Ich muss auch noch die ein oder andere Blumenzwiebel setzen, damit bereits im Frühjahr eine farbenfrohe Pracht blüht. Kühle Temperaturen mögen Blumenzwiebel besonders, aber nicht bei Frost mehr pflanzen.

Laub überall!

Ich lass in den meisten Fällen das abfallende Laub liegen. Außer auf dem Rasen. Die Beete bekommen Laub als eine Art Winterschutz. Es ist biologisch! Da sich das Laub nach einer gewissen Zeit zersetzt und so die Nährstoffe frei werden für den Boden. Außerdem finde ich das Laub sehr dekorativ!

Gartengeräte reinigen!

Die Zeit ist jetzt bekommen, um die Gartengeräte zu reinigen und Winterfest zu verstauen. Erdreste müssen sorgfältig und restlos entfernt werden. Vielleicht das ein oder andere Pflegeprodukt kommt zum Einsatz. Dann alles sortiert für die nächste Gartensaison in den Schuppen oder in den Schrank verstauen.

Es ist reichlich noch zu tun, man glaubt es kaum! Eure Sandra